BandaHead6

Bernadette, Banda & Brecht


Banda Internationale und Bernadette La Hengst knöpfen sich Brecht vor!

Wir werden ihn mit- und gegen den Strich bürsten und auch mal seine grauslige Zigarre gegen eine ordentliche Shisha tauschen. Dabei geht es durchaus tanzbar und mit einer Menge Groove auf der Bühne zur Sache! Auch eigene Songs von Bernadette und der Banda Internationale berauschen in dieser energievollen Band-Konstellation.

Kurz: Pop gegen Rechts und internationale Blasmusik für alle!
Stacks Image 274

NEXT SHOW:

T-SHIRT

Stacks Image 328

PLATTE

Stacks Image 333
„Unsere musikalischen Themen finden wir weltweit und beziehen uns dabei auf die unterschiedlichen Musiken vermeintlich fremder Länder und Völker. Unser Repertoire enthält zum großen Teil Musik aus den Krisenregionen der Welt: Nordafrika, Balkan, Naher Osten, Kolumbien, West-, Ost- und Zentralafrika, Osteuropa.“

Sounds of Home

"Der Ruf Dresdens ist „fundamental im Arsch“.

So konstatierte der Autor und gebürtige Dresdner Peter Richter in einem Interview und leider hat er damit bis heute recht. Der Name der Stadt, die einst für Kultur und Wissenschaft stand, ist heute ein Synonym für Demokratievergessenheit und ein dumpf-deutsches Wesen, ewiggestrig und fremden-feindselig. An diesem Ruf hat die Stadt kräftig mitgearbeitet – verdient hat sie ihn trotzdem nicht.

Dass Dresden ganz anders kann und ganz anders will – dafür steht Banda Internationale. Von all den vielen Versuchen, der Wut und der Ausgrenzung in der Stadt in den letzten Jahren etwas entgegenzusetzen, ist die musikalische Mission der Banda-Spieler die lebensbejahendste, fröhlichste und zärtlichste.

Die erfolgreichste auch: Die Musiker haben Tausende bewegt, Mut versprüht, Frohsinn gestiftet und sind dem Hass mit guter Laune begegnet. Dabei haben sie Menschen aus anderen Ländern und Kulturen in ihren Kreis aufgenommen und gaben ihnen so eine neue Heimat. Nicht, dass das der ursprüngliche Plan war, nein, es ergab sich einfach notwendig und folgerichtig – schließlich ist Musik nach Shakespeare die Sprache der Liebe." Robert Koall

Wir unterstützen

MISSION-LIFELINE!

Seenotrettung ist die Hilfe für in Seenot geratene Menschen. Sie ist Pflicht für jeden Kapitän. Sie ist keine Beihilfe zur illegalen Einreise in die EU. Letztes Jahr konnten 5079 in Seenot geratene Menschen nicht aus dem Mittelmeer gerettet werden. Sie sind alle ertrunken.

Der Dresdner Verein LIFELINE fühlt sich verpflichtet, Menschen aus Seenot zu retten und will dafür ein Schiff kaufen.

Auch Ihr könnt die Seenotrettung unterstützen:

https://mission-lifeline.de/de/spenden

MISSION LIFELINE e.V.
IBAN: DE85 8509 0000 2852 2610 08
BIC: GENODEF1DRS
Volksbank Dresden e.G.

Stacks Image 318

ON STAGE

Akram Younus Ramadhan Al-Siraj - Cello
Thabet Azzawi - Oud
Ezekiel Wendtoin - Gitarre, Gesang, Schlagzeug
Germi Riess - Trompete, Flügelhorn
Alexander Valnov - Trompete, Flügelhorn
Arystan Petzold - Trompete
Michal Tomaszewski - Klarinette, el. Kalimba
Richard Ebert - Tenorsaxophon, Querflöte
Julian Loehr - Alt- & Baritonsaxophon
Martin Schulze - Posaune
Felix Korte - Posaune
Alfred Haberkorn - Helikon
Peter Birkenhauer - Sousaphon
Arne Müller - Schlagzeug
Krishan Zeigner - Schlagzeug
Qutaiba Abu Rashed - Snare Drum
Sebastian Tomaszewski - el. Gitarre
Christian Stolz - el. Gitarre